Sir John Soane
Carmen Herrera
Esther Rolinson
Lygia Pape Divisor
-

Sir John Soane, Baumeister des Regency und Meister des Zeichnens, besaß Zehntausende von Architekturdarstellungen. Vom 21. 9. 2022 bis 15. 1. 2023 gibt die Tchoban Foundation in Berlin zum vierten Mal einen kleinen Einblick in seine große Kunst der analogen Visualisierung.

-

Die kubanisch-amerikanische Malerin Carmen Herrera starb Februar 2022, nur einige Monate nach der libanesisch-amerikanischen Malerin, Dichterin und Essayistin Etel Adnan. Beide Frauen haben ihren Platz in der Reihe der großen Kunstschaffenden gefunden.

-

Die britische Künstlerin Esther Rolinson präsentiert Luminations: eine groß angelegte öffentliche Kunstinstallation, die mit Hilfe von Straßenlaternen den Geist einer alten Küstenstadt im Norden Englands komplett erneuert

-

Die Kunstsammlung NRW zeigt die erste deutsche Einzelausstellung von Lygia Pape, einer brasilianischen Künstlerin, der jede Reduktion aufs Nationale verhasst war

 

 

JOURNAL A

  • Beitrags-Kategorie:Architektur
Die Kunst des Gebräus

Phoebe Says Wow Architects kreieren ein Café in Taipeh und interpretieren damit spielerisch den Begriff des „dritten Ortes“ und die Tradition des „kissaten“. Ihre Gestaltung lebt von Licht, Farbe, Transluzenz und Geometrie.

  • Beitrags-Kategorie:Architektur
Bulgari brilliert mit Jade à la MVRDV

Bulgari frischt sein Flagship-Store in Shanghai auf – kraft einer Fassade von MVRDV. Mit Glasflächen aus übrig gebliebenen Flaschen für Champagner und anderen Getränken und Messing erstrahlt das neue Gesicht der Luxusschmuckmarke wie Geschmeide aus Jade.

  • Beitrags-Kategorie:Architektur
Sara Kulturhus von White Arkitekter: Mit Gewicht und Leichtigkeit

Skellefteå, eine schwedische Stadt nahe von Lappland hat ein neues Kulturzentrum: Sara Kulturhus. Das Holz des Kuben-Ensembles stammt von den Bäumen der Umgebung und zeugt damit für Nachhaltigkeit. Kombiniert mit Glas sorgt es für Offenheit und lockt Reisende und Einheimische gleichermaßen.